Inhaltsbereich

Geburtsurkunde Ausstellung

Allgemeine Informationen

Einsicht in das Geburtenregister, die Erteilung von Auskünften sowie die Ausstellung von Personenstandsurkunden aus dem Geburtenregister können vor Ablauf der Fortführungsfristen u. a. nur verlangen:

  • Personen, auf die sich der Antrag bezieht sowie deren Ehegatten, Lebenspartner, Vorfahren und Abkömmlinge,
  • andere Personen, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen,
  • für das Geburtenregister reicht die Glaubhaftmachung eines berechtigten Interesses aus, wenn der Antrag von einem Geschwister gestellt wird,
  • Behörden und Gerichte im Rahmen ihrer Zuständigkeit und unter Angabe des Zweckes.
An wen muss ich mich wenden?

An das Standesamt des Geburtsortes.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Personen, auf die sich der Eintrag im Eheregister bezieht, sowie deren Ehegatten, Vorfahren und Abkömmlinge:

    • Personalausweis oder Reisepass

andere Personen:

  • Personalausweis oder Reisepass sowie ein Nachweis über das rechtliche oder berechtigte Interesse an der Ausstellung der Geburtsurkunde
Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr: 15,00 EUR
  • Gebühr:   7,50 EUR
    für jedes weitere Exemplar der Urkunde, wenn es gleichzeitig mit dem Erstexemplar beantragt wird
Welche Fristen muss ich beachten?

Für die Fortführung des Geburtenregisters durch das Standesamt gilt eine Frist von 110 Jahren. Danach gelten hierfür die jeweiligen archivrechtlichen Vorschriften.

Rechtsgrundlage

§   5 Personenstandsgesetz (PStG)

§   7 Personenstandsgesetz (PStG)

§ 55 Personenstandsgesetz (PStG)

§ 56 Personenstandsgesetz (PStG)

§ 59 Personenstandsgesetz (PStG)

§ 62 Personenstandsgesetz (PStG)